Erfolgreiche Aktivitäten unserer Mitglieder

Immer wieder hört man, dass man als einzener Mensch in der großen Welt der Politik ja doch nichts bewirken kann. Bei vielen Wahlen nimmt mehr als ein Drittel aller Wahlberechtigten nicht einmal mehr teil, um die gewünschte oder die akzeptablere Partei zu stärken. Hier zeigen wir, wie selbst einzelne Menschen etwas bewirken können.

Bildung für alle

Ein Mitglied der SPD Lübars-Waidmannslust-Wittenau fand, dass die Politik mehr für die Bildung aller Menschen tun sollte und gründete zusammen mit zwei weiteren Mitgliedern eine Arbeitsgruppe Bildung. Sie entwickelten neben Stellungnahmen u.a. zur Gemeinschaftsschule einen wichtigen Antrag unter dem Motto: Bildung für alle Menschen zu jeder Lebenszeit! Er wurde erst in unserer Abteilung, dann auf der Reinickendorfer Delegiertenversammlung und danach auf dem Landesparteitag angenommen. Es geht darum, Lernen und Bildung nicht nur in Schulen und Hochschulen zu fördern und zu finanzieren, sondern durch besonders geeignete Formen das auch für berufstätige und ältere Bürger, unabhängig von Einkommen, Gesundheitszustand und Sprachvermögen zu ermöglichen. In Abstimmung mit der Fraktion der SPD im Abgeordnetenhaus wurde dann ein Gesetzentwurf erarbeitet und in der Koalition abgestimmt, der die Rolle, die Arbeit und die Finanzierung der Berliner Volkshochschulen im Rahmen eines ersten Erwachsenenbildungsgesetzes für die Zukunft regelt. Das Gesetz wurde Anfang Mai 2021 verabschiedet und enthält erstmals eine ganz spezielle Form in § 2 Absatz (6): „Die Erwachsenenbildung kann Angebote der aufsuchenden Bildungsarbeit umfassen, um Menschen mit chronischen Erkrankungen, Behinderungen, erhöhtem Lebensalter sowie sonstigen Einschränkungen, welche die Teilnahme an Angeboten der Erwachsenenbildung regelmäßig unmöglich machen, einen Zugang zu den Angeboten der Erwachsenenbildung zu ermöglichen“. Das ist SPD-Politik konkret: Niemand soll im Stich gelassen werden, individuelle Nachteile und Einschränkungen sollen so weit wie möglich ausgeglichen werden.
So kann eine einzelne Person wie Gerhard, die sich ein paar Gleichgesinnte sucht, durch Arbeit in einer geeigneten Partei andere zum Mitdenken und Mitmachen anregen und schließlich konkrete Gesetze zum Wohl vieler Menschen mitgestalten. Was sagt Gerhard abschließend dazu? „Unsere Partei kümmert sich auch in Reinickendorf nicht nur um die smart-phone vernetzte, moderne Welt der gutverdienenden und mobilen Bewohner, sondern um wirklich alle Mitbürger!“

Selbst aktiv

Auch Alexander Lieven aus unserer Abteilung wurde selbst aktiv, aber in ganz anderer Weise, denn es gibt auch eine SPD Arbeitsgemeinschaft mit dem Namen „Selbst aktiv“, die sich bundesweit um die Belange behinderter Personen kümmert, egal, ob es sich um Behinderungen handelt, die aus dem Arbeitsprozess stammen wie z. B. Arbeitsunfälle, oder ob es sich um sonstige erworbene oder angeborene Behinderungen handelt. Alexander hat die Leitung der Reinickendorfer Gruppe von „Selbst aktiv“ übernommen. So kümmert er sich in vielfachen Diskussionen und mit weiteren Anträgen an die SPD in Berlin und im Bund darum, dass die besonderen Bedingungen und Einschränkungen von behinderten Menschen jeweils mitberücksichtigt werden. Anschaulich berichtet er über seine Arbeit im Interview mit Dominik Peter, dem Vorsitzenden des Berliner Behindertenverbandes: www.youtube.com/watch?v=TkuIcieCs7c&t=19s 

In der SPD gibt es viele weitere Arbeitsgemeinschaften, in denen man aktiv werden kann, wie z. B. für die Jüngeren die http://Arbeitsgemeinschaft der Jungsozialistinnen und Jungsozialisten (Jusos), für Arbeitnehmer*innen die http://Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), für Selbstständige und Freiberufler die http://Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen in der SPD (AGS) und etliche weitere, siehe http://spd.berlin/arbeitsgemeinschaften/ 

Bei manchen Arbeitsgemeinschaften kann man erst mal reinschnuppern und dann auch aktiv teilnehmen, ohne SPD-Mitglied zu sein!

SPD-Informationen zu den kommenden Wahlen

Um Wählerinnen und Wähler direkt zu informieren, wird die SPD Lübars, Waidmannslust, Wittenau  regelmäßig Info-Stände aufbauen und mit mehreren Mitgliedern ihre Frage beantworten. Hier sind die Daten:

  • D0 10.06.  Zabel-Krüger-Damm (vor Edeka)
  • Sa 26.06.   Wittenau (Wilhelmsruher Damm Ecke Oranienburger Str.)
  • Sa  17.07.   Zabel-Krüger-Damm
  • Sa  31.07.   Wittenau
  • Sa  07.08.  Zabel-Krüger-Damm
  • Sa  14.08.   Einschulaktion vor den Grundschulen
  • Sa  21.08.   Wittenau
  • Sa  28.08.  Zabel-Krüger-Damm
  • Sa  04.09.  Wittenau
  • Sa  11.09.   Zabel-Krüger-Damm
  • Sa  18.09.  Wittenau
  • Sa  25.09.   Zabel-Krüger-Damm und Wittenau

 

  • So 26.09. Bundestagswahl, Berlin-Wahl, Reinickendorf-Wahl